Barrierefreiheit

BARRIEREFREIHEIT

Inklusion liegt uns am Herzen. Deshalb kümmern wir uns neben der Übertitelung in Fremdsprachen auch um die Entwicklung neuer Möglichkeiten für Menschen mit Hörbehinderung und Gehörlose. Durch die Nutzung individueller, angepasster Mobile Devices ist es möglich, closed und open captions zeitgleich anzubieten. Außerdem arbeiten wir mit Fachleuten für Audiodeskription an Lösungen für Zuschauer*innen mit Sehbehinderung.

Wir unterstützen Theater, Opernhäuser und Festivals bei der Planung und Umsetzung flexbiler Lösungen oder dauerhafter Installationen, sodass die Vorstellungen einem möglichst breiten Publikum zugänglich gemacht werden können.

Lassen Sie uns gemeinsam die darstellenden Künste öffnen und zugänglich machen!

„Tablet Project“ am NT Gent

Video zum Projekt mit dem NT Gent (in flämischer Gebärdensprache)

Gemeinsam mit dem NT Gent und dem Fachbereich für Angewandte Linguistik, Übersetzung und Dolmetschen der Universität Antwerpen arbeiten wir an einem Projekt, das die Idee des rundum zugänglichen Theaters verfolgt. Die Aufführungen von COMPASSIE (Regie: Milo Rau) am 4. & 5. März 2020 im Minnemeers des NT Gent werden gleichermaßen zugänglich sein für Menschen mit Seheinschränkung bzw. Blinde durch Audiodeskription, sowie für Menschen mit Hörbehinderung bzw. Gehörlose durch Übersetzung in flämische Gebärdensprache und Übertitelung.

Technisch führt unsere Übertitel-Software [S] die Fäden zusammen und ermöglicht es einer einzelnen Person gleichzeitig die verschiedenen Versionen auszulösen. Die Nutzer:innen haben die Möglichkeit ihre individuell bevorzugte Version auszuwählen, die dann auf den ausgegebenen Tablets hör-, sicht- und lesbar wird:

  • Tonspur mit Audiodeskription
  • Videospur mit flämischer Gebärdensprache
  • angepasste Übertitel für Menschen mit Behinderung
  • interlinguale Übertitel

Wir wollen mit diesem Projekt zeigen, was alles möglich ist und nach weiteren Partnern suchen, die mit uns und den bisherigen Partnern gemeinsam dafür sorgen wollen, dass Zugänglichkeit im Theater, in der Oper und den darstellenden Künsten keine Ausnahme mehr ist.

Sie wollen Ihre Spielstätte barrierefrei machen?

Einige unserer Partner