Panthea in Zeiten der COVID-19 Pandemie

Panthea in Zeiten der Pandemie

Wie für alle, deren tägliche Arbeit mit den darstellenden Künsten verbunden ist, ist auch Panthea direkt von der aktuellen Gesundheitskrise betroffen.

Gemeinsam mit unseren Partnern versuchen wir mit dieser beispiellosen Situation proaktiv umzugehen.
Es ist aber auch eine Zeit für Kreativität und Innovation. Es geht nicht nur darum, sofort einsetzbare Lösungen zu entwickeln, sondern auch darum,
uns auf das „Danach“ vorzubereiten, mit dem Wissen, dass sich unsere Wahrnehmung verändert haben wird.

Bis zur Wiederaufnahme unserer gewohnten Übertitelungstätigkeiten, wollen wir hier drei Bereiche vorstellen und teilen,
in denen unsere Expertise nützlich sein kann:

Streaming: Erstellung und Import von Untertiteln

Viele Theater und Opernhäuser bieten Streaming-, Live- oder On-Demand-Übertragungen von Aufführungen an,
um den Kontakt zu ihrem Publikum aufrechtzuerhalten.

Unsere Software Spectitular ermöglicht es, effizient mehrsprachige Untertitel für ein internationales Publikum
zu erstellen, die auch für gehörlose oder schwerhörige Menschen angepasst werden können. Ein wirksames Mittel, um sich zu öffnen und weitere Publikumsschichten zu erreichen.

Zu unseren Partnern gehören das HAU, die Schaubühne, das Berliner Ensemble, die Berliner Festspiele
und die Plattform SPECTYOU.

Ausbildung: Online Workshops

Da viele Teams sich in Kurzarbeit befinden, wäre dies ein günstiger Zeitpunkt, um deren Fähigkeiten zu erweitern und zu verfeinern. Wir bieten eine Reihe von Online-Workshops zur Übertitelung für Einzelpersonen und Gruppen an,
die auf Ihre speziellen Bedürfnisse zugeschnitten sind. Die Hauptmodule umfassen:

Blick in die Zukunft:
Auf dem Weg zu einer integrativeren Gesellschaft

In den letzten Monaten haben wir Übertitelprojekte für Gehörlose, Hörbehinderte und Schwerhörige auf den Weg gebracht, sei es per Videoprojektion (Schaubühne Berlin) oder mit Smartglasses (Festival d’Avignon, Théâtre Édouard VII). In enger Zusammenarbeit mit dem NT Gent und der Universität Antwerpen (Abteilung für Angewandte Sprachen, Übersetzen und Dolmetschen) haben wir intensiv geforscht, um innovative Lösungen zu entwickeln, die es ermöglichen, vorproduzierte Audiodeskription und Gebärdensprache in unsere Software zu integrieren. Dank dieser Projekte haben wir unsere Kompetenz im Bereich der Barrierefreiheit ausbauen können und unser Netzwerk an Expert:innen erweitert.

Wenn auch Sie Ihren Zuschauer:innen eine bessere Zugänglichkeit bieten und Sprachbarrieren abbauen wollen, können wir Sie gerne beraten und gemeinsam mit Ihnen die Ideale Lösung für Ihr Haus oder Ihre Produktion finden. Wir können Sie auch bei mittel- und langfristigen Planungen zum Ausbau Ihrer Infrastruktur und der Anschaffung von flexibel einsetzbarem Material beraten.

Dank an unsere Partner

Wir möchten die Gelegenheit nutzen, um allen Theatern, Opernhäusern, Festivals und Companies zu danken, die uns auf die eine oder andere Weise unterstützt haben!
Wir möchten ihnen Mut senden, damit wir diese Krise gemeinsam durchstehen und wieder zusammen auf die Bühnen zurückkehren können.
Panthea will jetzt und in Zukunft an Ihrer Seite stehen – und hofft, dass in Zukunft noch mehr Publikum durch eine erweiterte Zugänglichkeit willkommen geheißen werden kann.

Wir freuen uns darauf, Sie alle sehr bald wieder in echt wiederzusehen!

Einige unserer Partner